Logo Kunst Charité Inge Mahn: Anatomisches Theater
Raum-Programm im Rahmen des Projekts "Vier Jahreszeiten" von Kunst Charité:

Dauer:
2. bis 26. März 1999

Vernissage:
Dienstag, 2. März 1999, 19.00 Uhr, mit einer Inszenierung von und mit Inge Mahn und Studierenden der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; Begrüßung Prof. Dr. Dr. Ulf B. Göbel, Direktor des Instituts für Mikrobiologie und Hygiene, Vorsitzender des Kulturausschusses der Charité

Einzelveranstaltungen/Aktionen
jeweils mittwochs, 19.00 Uhr:
10. März: "Extensions" – Performance/Konzert von und mit Ute Wassermann (Stimme) und Rajesh Mehta (Hybridtrompete, Baßtrompete)
17. März: Aktionen mit Studierenden der Kunsthochschule Berlin-Weißensee: Inge Mahn und Stephanie Niesner, Ilka Schulz, Olf Kreisel
24. März: Arnold Dreyblatt und Gäste (Wort-Klang-Inszenierung)

Öffen bzw. laden Sie das ausführliche Programm der Einzelveranstaltungen, mit Informationen zu den beteiligten Künstler/innen, als PDF-Dokument (33 KB).

Ort:
Hörsaalruine und Anatomische Sammlung des Berliner Medizinhistorischen Museums an der Charité, Campus Berlin-Mitte, Eingang: Schumannstraße 20/21, 10117 Berlin, Telefon Museumsoffice: 030/2802-8451

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 13.00 bis 16.00 Uhr · Mi 13.00 bis 19.00 Uhr

Kurzbeschreibung:
Inge Mahn, geboren 1943 in Teschen/Polen, studierte an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf;  Meisterschülerin bei Joseph Beuys; Lehrtätigkeiten u. a. in Düsseldorf, Münster und Braunschweig; Professur für Bildhauerei ab 1986 an der Akademie der Künste in Stuttgart, seit 1993 an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin. Inge Mahn lebt und arbeitet in Berlin und Groß Fredenwalde. Mit ihren Arbeiten ist sie seit 1975 national und international vertreten, neben umfangreichen Ausstellungsbeteiligungen mit Einzelausstellungen zuletzt in Stuttgart, New York, Düsseldorf, Helsinki und Berlin.

Das Raum-Programm in der Hörsaalruine und der Anatomischen Sammlung des Medizinhistorischen Museums umfaßt eine Installation sowie Veranstaltungen und Aktionen von Ute Wassermann (Gesang, Performance), Arnold Dreyblatt und Gästen (Wort-Klang-Inszenierung) sowie von Inge Mahn (Aktionen mit Studierenden der Kunsthochschule Weißensee). Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs, am 10., 17. und 24. März, um 19.00 Uhr statt. Der Raum soll sich während der Ausstellung verändern.

Pressekontakt:
diálogo Büro für Kommunikation und Medien, Berlin
Tel (0 30) 25 42 29-0, Fax -33
schult@dialogo.de
www.dialogo.de/press

nach obenFenster schließen